Hinweise zur Datenverarbeitung im Bewerbermanagement (Informationspflichten gemäß EU Datenschutzgrundverordnung 2016/679 (DSGVO))

Im Folgenden informieren wir Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte.

Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Gesellschaft ist grundsätzlich die in der jeweiligen Stellenausschreibung angegebene Oetker-Gruppengesellschaft. Eine Übersicht der für Ihre Daten verantwortlichen Gesellschaften finden Sie hier.

Datenkategorien und Herkunft der Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen, wenn und soweit dies zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und gegeben Falls zum Vertragsabschluss oder aus gesetzlichen Gründen erforderlich ist. Dies umfasst insbesondere Kontaktdaten, Daten zu Ihrem beruflichen sowie schulischen und/oder akademischen Werdegang sowie sämtliche Daten, die Sie uns unter Berücksichtigung der Datenschutzerklärung zur Verfügung stellen.

Ihre personenbezogenen Daten erheben wir in der Regel direkt bei Ihnen im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und der möglichen Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und gegeben Falls zum Vertragsabschluss (insbesondere Bewerberauswahl, Betriebsratsanhörungen, Arbeitsvertragsgestaltung). Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Zudem werden Ihre personenbezogenen Daten auch insoweit verarbeitet, als dies von Gesetzes wegen gefordert wird.

Zusätzlich dazu werden wir mit Blick auf §§ 17 und 18 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) sowie auf die EU-Verordnungen 2580/2001/EG, 881/2002/EG und 753/2011/EG Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen eines sog. Terrorlisten-Screening prüfen. Mit diesem Vorgehen wird sichergestellt, dass weder Gelder noch andere wirtschaftliche Vorteile für terroristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Beschäftigtendaten außerdem auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, wenn wir oder Dritte ein berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung haben und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Wir werden Sie über die Zwecke und berechtigten Interessen einer solchen Datenverarbeitung vorab informieren.  

In einigen Fällen holen wir zudem Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung ein, § 26 Abs. 2 BDSG.   

Auf der Basis von § 26 Abs. 3 BDSG werden auch besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet, wenn sie zur Ausübung von Rechten oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse der Beschäftigten an dem Ausschluss der Verarbeitung überwiegt.

Empfänger oder Empfängerkategorien der Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden an die Stellen weitergegeben, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dazu zählen unsere Unternehmen innerhalb der Oetker-Gruppe, vereinzelt können auch mit uns als Auftragsverarbeiter verbundene Dienstleister (SAP und Pentos) Zugriff auf die Daten erhalten.  

Angaben zu Drittstaatentransfers
Für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten an Gruppenunternehmen oder Dienstleister in Drittstaaten außerhalb der EU/ des EWR transferiert werden, erfolgt dies nur, wenn die EU Kommission beschlossen hat, dass das betreffende Drittland, ein Gebiet oder mehrere spezifische Sektoren in diesem Drittland ein angemessenes Schutzniveau bieten oder angemessene oder geeignete Datenschutzgarantien im Sinne von Art. 46 oder Art. 47 oder Art. 49 DSGVO vorliegen. Informationen dazu können Sie bei der in der Stellenausschreibung genannten Oetker-Gruppengesellschaft unter den Kontaktdaten der Verantwortlichen Stelle erhalten.  

Gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten und mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung
Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, diese bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung dieser Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, haben wir keine Möglichkeit ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen einzugehen.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung verarbeiten, geschieht dies auf freiwilliger Basis, d.h. es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Verpflichtung hierzu.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Ergänzung, Löschung oder Sperrung/Einschränkung der Datenverarbeitung
Sie haben ein Recht auf Auskunft über die von Dr. Oetker zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen auf Berichtigung, Ergänzung oder Löschung bzw. auf Sperrung/Einschränkung der Verarbeitung.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn der mit den Daten verbundene Geschäftszweck weggefallen ist oder die einschlägigen gesetzlichen Datenschutzregelungen dies verlangen.

Im Falle einer uns gegenüber erteilten Einwilligung werden wir Ihre Daten nach Widerruf oder Wegfall des Einwilligungszwecks für die Zukunft löschen.

Wenn Sie die Löschung Ihrer Daten nicht veranlassen, bleiben diese bis zu zwölf (12) Monate nach Abschluss der Bewerbung bzw. letztmaliger Anmeldung mit Ihrem Kandidatenprofil gespeichert, um Ihnen weitere Karrieremöglichkeiten bei Dr. Oetker zu eröffnen. Danach wird Ihr Profil automatisch gelöscht, soweit Sie sich bis dahin nicht erneut in das System eingeloggt haben.

Abweichende Aufbewahrungsfristen für Stellenausschreibungen einzelner Länder finden Sie in den landesspezifischen Ergänzungen. Erfordern zukünftig geänderte rechtliche Anforderungen eine Änderung der Aufbewahrungsfrist, so wird diese ohne vorherige Ankündigung angepasst.

Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung
Im Rahmen einer Datenverarbeitung, die von Dr. Oetker auf der Grundlage eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 e oder f DSGVO gestützt wird, haben Sie das Recht dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Dr. Oetker zu widersprechen. In dem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betreffenden Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerrufsrecht
Haben Sie Dr. Oetker gegenüber Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt, können Sie diese jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies berührt jedoch nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.  

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von Dr. Oetker verlangen, wenn diese Daten von Dr. Oetker auf der Basis einer wirksamen Einwilligung verarbeitet worden sind oder deren Verarbeitung zur Eingehung bzw. Erfüllung eines wirksamen Vertrags erforderlich gewesen sind. Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit besteht jedoch nur dann, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Kontaktaufnahme zur Geltendmachung Ihrer Rechte
Um Ihre oben genannten Rechte Dr. Oetker gegenüber geltend zu machen, wenden Sie sich bitte per Post oder E-Mail an die für Sie o.g. verantwortliche Stelle unter den Kontaktdaten.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Zusätzlich zu den aufgeführten Rechten haben Sie ein Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde.

Datenschutzbeauftragter
Zu allen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß der DSGVO im Zusammenhang stehenden Fragen, stehen Ihnen in Deutschland unsere Datenschutzbeauftragten zur Verfügung. Sie erreichen sie unter dem Stichwort Datenschutzbeauftragter unter der Anschrift der verantwortlichen Stellen bzw. der E-Mail-Adresse:

datenschutz@oetker.de

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte per Post oder E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten.